Inseln in Deutschland

Text: S. H. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Eine Insel und Möwen
Die deutschen Inseln sind bei Urlaubern sehr beliebt - Foto: © Tim HvW - stock.adobe. com

Wenn von deutschen Inseln die Rede ist, dann kann man bei Binnenländern schon mal auf erstauntes Kopfschütteln treffen. Deutsche Inseln, gibt's so was überhaupt? Ja, es gibt sogar deutlich über 70 Stück davon und nein, Mallorca zählt nicht dazu. Die deutschen Inseln, die hier gemeint sind, liegen allesamt entweder in der Nordsee oder in der Ostsee. Die Inseln, die in deutschen Binnengewässern, also in Flüssen und Seen liegen, sind dabei noch gar nicht mitgezählt worden.

Vor der Wiedervereinigung konnte die damalige Bundesrepublik in der Ostsee nur die Insel Fehmarn zu ihrem Territorium zählen. Heute dürfen die Deutschen auch wieder so wunderschöne Inseln wie Rügen und Usedom ihr eigen nennen. Usedom etwa ist heute mit seinen eleganten Seebädern und langen Sandstränden wieder genauso beliebt wie schon zur Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert. Damals kamen hier die gutbetuchten Adeligen und Industriellen in die sommerfrische und der Name "Kaiserbäder" für Usedoms Seebäder deutet schon an, dass selbst die kaiserlichen Majestäten sich hier gern den Ostseewind um die Nase wehen ließen.

Deutsche Inseln für einen Urlaub:

Hier möchten wir Ihnen die bekanntesten und schönsten deutschen Inseln an der Nordsee und Ostsee vorstellen:

Inseln an der Nordsee

Inseln an der Ostsee

Die bekanntesten Inseln in Deutschland

Nach dem Krieg und der Teilung reisten die Reichen und Schönen nicht mehr an die Ostsee, sondern an die Nordsee. Die Insel Sylt entwickelte sich zum Mekka der Reichen und Schönen, die eine Weile zwischen Saint Tropez und Westerland hin- und her jetteten. Bis heute hat Sylt sich eine gewisse Exklusivität bewahrt. Aber auch Reisende, die mit einem ganz normalen Durchschnittsbudget unterwegs sind, können zwischen List im Norden und Rantum im Süden einen erholsamen, entspannten Urlaub in abwechslungsreichen Landschaften verbringen. Ein Highlight der Insel ist neben den Wanderdünen die große Heide auf der Wattseite bei Keitum. Zusammen mit Amrum und Föhr bildet Sylt die Gruppe der nordfriesischen Inseln, sie gehören zum Bundesland Schleswig-Holstein.

Vor der Küste Niedersachsens liegt die Gruppe der ostfriesischen Inseln von denen Baltrum, Borkum, Juist, Spiekeroog, Langeoog, Wangerooge und Norderney die bekanntesten sind. Während die nordfriesische Inselgruppe auch etwas von der Nachbarschaft zu Dänemark geprägt ist, macht sich bei den ostfriesischen Inseln ein gewisser niederländischer Einfluss bemerkbar. Eine herausragende Rolle unter den Inseln in der Deutschen Bucht nimmt Juist ein. Die Insel ist autofrei, jeglicher Kraftfahrzeugverkehr ist untersagt. Für Radfahrer, Familien mit kleinen Kindern und Reisenden, die wirklich mal ihre Ruhe haben wollen, ist Juist fast so etwas wie ein Paradies.

Deutschlands Inselwelt hat freilich noch einige Schmankerln mehr zu bieten. Da ist etwa die Insel Helgoland, die weit draußen in der Nordsee liegt und mehr oder weniger nur aus einigen Felsen besteht. Auf Helgoland gibt es zwar Unterkünfte für Besucher, die länger bleiben möchten, die meisten Touristen aber machen lediglich einen eintägigen Schiffsausflug dahin. Die Seefahrt nach Helgoland führt übrigens an einem der berühmtesten deutschen Seezeichen vorbei, dem rot-weißen "Leuchtturm Roter Sand". Er war das letzte Stück Heimat, das viele Auswanderer auf ihrem Weg in die USA gesehen haben. Bei den Menschen an der Küste hat der "Rote Sand" deshalb auch eine große emotionale Bedeutung. Der Leuchtturm kann von Bremerhaven aus besucht werden.

Auch die kleine Nordsee-Insel Neuwerk, die der Stadt Cuxhaven vorgelagert ist, kann mit einer Besonderheit aufwarten. Die Insel kann man nämlich bei Ebbe zu Fuß erreichen, der Rückweg wird dann mit Pferd und Wagen unternommen.

Weitere deutsche Inseln

Aber nicht nur an der Nordsee und Ostsee sind Inseln zu finden. Nein, auch mitten in Deutschland! So finden sich im Bodensee zum Beispiel die Inseln Mainau und Lindau, die bei Touristen sehr beliebt sind. Und auch in der Hauptstadt gibt es eine wunderschöne Insel - die Pfaueninsel. Auf dieser Insel gibt es einen Landschaftspark und ein Schloss zu besichtigen. Übrigens steht die Pfaueninsel als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO.

Urlaubsregionen in Deutschland:

Urlaub in Deutschland: