Startseite Urlaubsländer Urlaubsreisen Tipps & Infos Blog Suche Datenschutz Impressum

Urlaub in Finnland

Die Republik Finnland liegt im Norden Europas und hat etwa 5,2 Millionen Einwohner, von denen rund 560.000 in Sonnenuntergang in Finnland Sonnenuntergang an einem See in Finnland
Foto: © Felix PETER
der Hauptstadt Helsinki leben. Seit 1995 ist die hochentwickelte Industrienation Mitglied in der Europäischen Union. Nachbarländer von Finnland sind Schweden, Norwegen und Russland. Eine natürliche Grenze stellt überdies die Ostseeküste dar.

Finnland ist zwischen dem 60. und 70. Breitengrad gelegen. Rund ein Viertel der Landfläche Finnlands liegt nördlich des Polarkreises. Daher verwundert es nicht, dass die finnischen Winter sehr kalt werden können, Temperaturen von -20°C sind keine Seltenheit. Ein weiteres Phänomen, das mit der nördlichen Lage des Landes zusammenhängt ist die Polarnacht bzw. die Mitternachtssonne. In der Zeit der Polarnacht geht im äußersten Norden des Landes die Sonne 51 Tage lang nicht auf, zur Zeit der Mitternachtssonne geht sie dafür 73 Tage lang nicht unter. Zur Zeit der Sommersonnenwende, den so genannten weißen Nächten, geht auch im Süden Finnlands die Sonne nicht völlig unter und es wird dementsprechend nicht richtig dunkel.

In Finnland gibt es zwei Amtssprachen, Finnisch und Schwedisch. Etwas mehr als 90% der finnischen Bevölkerung sind finnischsprachig, die übrigen 6-8% sind schwedischsprachig. Dieser Umstand ist durch die jahrhundertelange Eingliederung Finnlands in das Schwedische Reich entstanden. Vor der finnischen Küste befindet sich eine Inselgruppe namens Äland, die schwedischsprachig ist und einen weitgehenden Autonomiestatus besitzt.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Finnland

 
Weitere Infos :

 

Wintersport in Finnland
Große Bedeutung kommt dem Tourismus in der Region Lappland zu, hier boomt vor allem der Wintersport. Gleich 13 Wintersportzentren konkurrieren hier um Skifahrer, Snowboarder usw. In den anderen ländlichen Gebieten Finnlands konzentriert sich der Tourismus eher auf die Sommermonate, wenn sich viele Finnen und auch ausländische Touristen in kleinen Holzhäusern an den unzähligen Seen des Landes erholen.
Saunagänge sind in Finnland übrigens zu jeder Jahreszeit ein absolutes Muss, die fest in der Kultur des Landes verankert sind. Die Sauna gehört ebenso zum Selbstverständnis der meisten Finnen wie eine enge Naturverbundenheit.

Sehenswürdigkeiten in Finnland
In der finnischen Hauptstadt Helsinki pulsiert das Leben, vor allem natürlich während der so genannten Weißen Nächte, aber auch an den anderen Tagen - zahlreiche Veranstaltungen tragen ihren Teil dazu bei. Für Besucher Helsinkis sind vor allem das Wahrzeichen der Stadt - der Dom einen Besuch wert, genauso aber auch die Finlandiahalle, das Nationalthater und die Festung Suomenlinna.

Badeurlaub in Finnland?
Auch wenn es für Mitteleuropäer auf den ersten Blick verwunderlich erscheint, in Finnland gibt es tatsächlich Badestrände, so zum Beispiel in Helsinki den Badestrand Hietaranta. Um ein Bad in der Ostsee zu nehmen, empfehlen sich selbstverständlich die Sommermonate, in den Wintermonaten ist dieses Vergnügen nur etwas für wirklich hartgesottene Menschen.
Text: D. S.