Startseite Urlaubsländer Urlaubsreisen Tipps & Infos Blog Suche Datenschutz Impressum

Städtereisen in Deutschland

Die eine hat noch einen Koffer in Berlin, der andere schon längst sein Herz in Heidelberg verloren: Deutschlands Städte haben es den Liedermachern angetan, aber nicht nur denen. Auch bei Reisenden aus aller Welt stehen die Städtereisen Deutschland Berlin ist eine der beliebtesten Städte in Deutschland
Foto: © Philipp Berief
Stadtschönheiten, mit denen Deutschland von Nord bis Süd aufwarten kann, hoch im Kurs. Welche von ihnen dabei die Attraktivste ist? - Das kommt ganz darauf an, wonach man sucht. Im Zweifel ist es immer die, die sowieso als nächste auf der Liste steht.

Als Hauptstadt nimmt Berlin natürlich eine Sonderstellung ein und darf auf keiner Städtetour fehlen. Aber auch ohne diesen Status wäre die Schöne an der Spree unbedingt eine Reise wert. Wie kaum eine andere Stadt schlägt sie eine Brücke zwischen einer bewegten Vergangenheit und einer vielversprechenden Zukunft. Die lässt sich, zumindest architektonisch, gut am Potsdamer Platz studieren, wo einige der renommiertesten Architekten ihre bauliche Visitenkarte abgegeben haben. Den Glanz der Vergangenheit spiegelt dagegen das Schloss Charlottenburg wider, in dem die preußischen Könige Hof gehalten haben. Obwohl Berlin kulturell so viel zu bieten hat, dass ein Besuch nicht ausreichen wird, gehört ein Abstecher nach Potsdam zum Pflichtprogramm. Die Schlossanlage "Sanssouci" ist den Ausflug definitiv wert.

Tipps für Städtereisen in Deutschland

 
 

Deutsche Städte von Nord nach Süd

Wer die Hauptstadt "erledigt" hat, der darf sich endlich ungestört in der sogenannten Provinz umsehen. Im kühlen Norden ist das stolze Hamburg natürlich die Nummer eins, das mit seinen noblen Wohnvierteln, der Binnenalster und einem großen Hafen lockt, in dem immer etwas gefeiert wird. "Nicht untergehen" ist hier die Devise - und ganz nebenbei auch nicht die mindestens ebenso stolzen, wenn auch etwas kleineren hanseatischen Schwestern übersehen, denn Bremen, Lübeck, Rostock und Wismar sind Kleinodien der deutschen Backsteingotik und vermitteln ebenfalls Windjammerromantik - nur etwas entspannter, als das geschäftige Hamburg.

Deutschlands Mitte wird von zwei Städten flankiert. Im Westen lockt Köln, im Osten wartet mit Dresden das ehemalige "Elbflorenz" auf Besucher. Das sind zwei starke Anziehungspunkte, die es den etwas kleineren Städten dazwischen ganz schön schwer machen, sich zu profilieren. Dennoch: Orte wie Erfurt, Meißen und Weimar sollten auf keinen Fall links liegen gelassen werden. Sie alle spielen ihre ganz eigene Rolle in der deutschen Geschichte und haben allesamt neben viel Kultur auch leckere regionale Spezialitäten zu bieten.

Auf dem Weg hinunter in den Süden darf der Städtereisende natürlich auf keinen Fall Heidelberg vergessen. Eindrucksvoller als dort auf dem Schlossberg, lässt sich die deutsche Romantik nicht erleben. Auch Frankfurt ist mehr als einen schnellen Blick wert: Nirgendwo in Deutschland wird an einem Tag mehr Geld bewegt, als an der Frankfurter Börse. Und in keiner anderen Großstadt gibt es einen besseren Äppelwoi.

Im Süden schließlich warten zwei letzte Highlights auf den Städtereisenden. Das ist zum einen im Schwarzwald, das wunderschöne Freiburg im Breisgau, das neben noblen Spätburgundern auch das mildeste Klima in der ganzen Republik zu bieten hat. Hier versteht man, zu genießen! Zum anderen kann natürlich keine Auflistung schöner deutscher Städte enden, ohne München erwähnt zu haben. Immer noch gilt die Schöne an der Isar als "heimliche Hauptstadt". Gediegen, elegant und unverwüstlich bairisch ist München ein ideales Reiseziel rund ums Jahr. Allenfalls das Oktoberfest könnte man auch auslassen...
Text: St. H.

Sehr beliebt sind auch Shoppingtrips in Deutschland