Städtereise nach Zwickau

Text: C. D. (Reiseverkehrskauffrau) / Letzte Aktualisierung: 06.07.2020

Der Hauptmarkt in Zwickau
Sehenswert sind in Zwickau der Hauptmarkt und der Mariendom - Foto: © ArTo - stock.adobe. com

Schon fast idyllisch ist sie gelegen - die viertgrößte sächsische Stadt Zwickau. Am Rande des Westerzgebirges und als Tor zum Vogtland präsentiert sich Zwickau als Automobilstadt und Geburtsort des weltberühmten Komponisten Robert Schumann. "Zwigge", wie ihre Heimatstadt liebevoll von den Einwohnern bezeichnet wird, ist eine Reise wert. Verkehrsgünstig gelegen ist die Stadt mit dem Auto über die A72 oder die A4 bzw. per Bahn sehr gut zu erreichen. Und es gibt viel zu sehen in der fast 900 Jahre alten Stadt, nicht nur für Trabbi-Interessenten und Musikfreunde.

Infos über Zwickau:

  • Einwohnerzahl: ca. 89 500
  • Fläche: 102,58 km²
  • Bundesland: Sachsen
  • Vorwahl: 0375, 03761, 037604
  • Postleitzahlen: 08056-08066
  • Stadtgliederung: 5 Stadtbezirke, 35 Stadtteile

Tourismus in Zwickau

Das Schöne für Gäste der Stadt Zwickau ist, dass Besucher die gut zu Fuß sind einen Großteil der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ohne lange Anfahrten einfach per Pedes erreichen können. Zwickau, erstmalig im Jahr 1118 urkundlich erwähnt, ist historisch gewachsen, daher beginnen Touristen ihre Erkundungstour gern am Hauptmarkt im Zentrum der Stadt. Von dort aus genießt man einen wundervollen Blick über die restaurierten Fassaden des historischen Rathauses aus dem Jahr 1404, der ersten Apotheke Zwickaus - der Löwenapotheke - und dem originalgetreuen Nachbau des Geburtshauses des Komponisten Robert Schumanns, das als Museum besichtigt werden kann.

Über der Innenstadt thront der Turm der Marienkirche, auch "Dom St. Marien" genannt. Zwickaus wichtigstes sakrales Bauwerk stammt ursprünglich aus dem Jahr 1180 und wurde später von seiner romanischen Bauweise in eine spätgotische Architektur umgewandelt. Es lohnt sich den "Dom" zu besichtigen, regelmäßig sind Turmbesteigungen möglich, die einen atemberaubenden Blick über Zwickaus Dächer offenbart. Sehenswert ist auch der Altar, der von Dürers Lehrer Michael Wolgemut gefertigt wurde.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Zwickau:

Wo kann man übernachten in Zwickau? Welche Sehenswürdigkeiten sollte man besuchen? Das und vieles mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Sehenswürdigkeiten in Zwickau

Zwickau darf einige der ältesten sächsischen Wohnhausensembles sein eigen nennen. Die Priesterhäuser befinden sich direkt vor dem Domportal und laden Interessierte zum Besuchen des Museums für Kultur- und Stadtgeschichte ein. Ebenso auf dem Kirchhof der Marienkirche befindet sich die Galerie am Domhof für Kunstliebhaber aus Zwickau und der Region wie auch interessierte Besucher. Alternativ kommen Kunstliebhaber in der Städtischen Kunstsammlung, dem Zwickauer Museum am Platz der Völkerfreundschaft, auf ihre Kosten.

Wieder am Hauptmarkt angekommen, schweift der Blick unwiderruflich sofort zum auffälligen Gewandhaus. Das alte Tuchmacherhaus aus dem Jahr 1525 wird nunmehr seit 1832 als Theater genutzt. Zwickaus Gäste kennen die versteckte Brille und Schere der Tuchmacherzunft in der markanten spätgotischen Giebelfassade. Wer durch Zwickau spaziert, sollte seinen Blick öfters einmal an den Fassaden der Stadt nach oben wandern lassen. Da Zwickau im zweiten Weltkrieg weitestgehend unzerstört blieb, prägen nun noch wunderschön restaurierte Gebäude aus der Gründerzeit und Jugendstilzeit das Stadtbild. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Kneipen laden mit ihrer gastlichen Atmosphäre zum kurzen Verschnaufen ein.

Zwickau ist eine grüne Stadt. Zahlreiche Parks und Gärten laden zum Verweilen und Erholen ein, zum Beispiel das Schwanenteichgelände direkt neben der Innenstadt. Ein neu erschlossenes und beliebtes Ziel der Zwickauer ist das Mulde-Paradies. Der gleichnamige Fluss Mulde führt direkt am Stadtzentrum vorbei, dort nutzen Einwohner wie Gäste gleichermaßen den Muldendamm, an dem auch die bekannte Paradiesbrücke liegt, zum Spazieren, Radfahren und Erholen. Wer auf dem Damm ein kleines Stück in Richtung Norden geht, trifft auf das aufwendig sanierte Schloss Osterstein, in welchem schon Karl May während der damaligen Nutzung als Gefängnis einsaß und als Bibliotheksbeauftragter arbeitete.

Schräg gegenüber kommen alle alternativen Kulturliebhaber auf ihre Kosten. Im alten Gasometer, auch als soziokulturelles Zentrum bezeichnet, finden all diejenigen Gefallen, die nicht ausschließlich vom Main-Stream angetan sind, sondern nach alternativen kulturellen Highlights in der Stadt suchen. Für größere Events wartet Zwickau mit seiner Stadthalle auf dem alten Schachtgelände des ehemaligen August-Bebel-Werkes auf. Kultur auf internationalem Niveau bewegt die Besucher dort in allen Genres.

Wer einmal Zwickau besucht, kommt am Automobilbau der Region nicht vorbei. Die langjährige Tradition, die 1904 mit der Gründung der Horch-Werke begann und über den Trabant bis hin zum heutigen VW-Konzern reicht, ist der ganze Stolz der Zwickauer. Das Zwickauer Automobilmuseum ist ein Muss für jeden Zwickau-Besucher. Selbst Menschen, die sich weniger für den Automobilbau interessieren, werden das Museum in der Nordvorstadt direkt auf dem alten Produktionsgelände der Auto-Union lieben und begeistert sein.
Weitere Sehenswürdigkeiten in Sachsen

Und wie in allen Städten liegen auch die Seele der Stadt und die besonderen unscheinbaren Highlights in den Vororten der "City", so zum Beispiel das bekannte Jugendstil Konzerthaus "Neue Welt", in dem schon von Elvis bis zu den Ärzten unzählige Bands kleine individuelle Konzerte gaben. Oder auch das wundervoll restaurierte Johannisbad im Jugendstil, welches die Badegäste in eine Zeit vor über hundert Jahren zurückversetzt.

Zwickau ist eine Reise wert und sicher nicht in einem einzigen Tag zu besichtigen. Wer von der Stadt genug hat, kann sich von Zwickau aus in die Nachbarregionen - dem Erzgebirge und dem Vogtland - begeben und dort ausgiebig die Naturschönheiten Westsachsens genießen.
Die Stadt eignet sich auch für Shoppingtouren in Deutschland

Städte in Deutschland:

Urlaub in Deutschland: