Urlaub im Berner Oberland

Text: D. S. / Letzte Aktualisierung: 30.07.2020

Das Berner Oberland in der Schweiz
Blick über das Berner Oberland (Eiger, Mönch und Jungfrau) - Foto: © Simon Ebel - stock.adobe. com

Von Bern über den Thunersee und den Brienzersee erstreckt sich das Berner Oberland bis zu den höchsten Alpengipfeln der Schweiz. Im Südosten wird es durch den Grimselpass begrenzt, im Südwesten ist Les Diableretes der letzte größere Ort. Die Jungfrauregion ist eine der bekanntesten Skiregionen der Schweiz, in Mitten des Berner Oberlandes. Hier zu Füßen von Eiger, Mönch und Jungfrau sind Orte wie Wengen, Mürren, Grindelwald und Kandersteg gelegen. Aber nicht nur Skifahrer kommen im Berner Oberland auf ihre Kosten. Auch Wanderer, Natur- und Kulturfreunde haben in dieser Region südlich der schweizerischen Landeshauptstadt Bern einiges zu entdecken. Wer einen ruhigen Tag verbringen möchte macht einen Ausflug mit der Thunerseeflotte oder wahlweise auch der Brienzerseeflotte, verbringt folglich einen großen Teil des Tages auf einem der beiden Seen. Zwischendurch sollte das Boot aber unbedingt verlassen werden, z.B. um Thun, Brienz, Schloss Oberhof oder Spiez anzuschauen.

Tipps & Infos für einen Urlaub im Berner Oberland:

Sehenswertes im Berner Oberland

Einen absolut unvergesslichen Ausflug bedeutet die Fahrt auf das Jungfraujoch, die höchstgelegene Bahnstation Europas. Von hier oben lässt sich auf der einen Seite der Aletschgletscher überblicken, auf der anderen Seite bietet sich ein unvergleichlicher Ausblick über einen großen Teil des Berner Oberlandes. Kein ganz billiges Vergnügen, aber auf jeden Fall sehr sehenswert!

Wer eher den Blick auf das UNESCO-Weltnaturerbe von Eiger, Mönch und Jungfrau sucht, dem sind die kleinen Örtchen oberhalb des Thunersees zu empfehlen. Erreicht wird z.B. Beatenberg, die Sonnenterasse des Berner Oberlandes, von Interlaken mit dem Postbus oder dem Auto - nur Radsportfreaks wagen den z.T. extrem steilen Aufstieg (11%) mit dem Fahrrad. Nicht so geübte Radfahrer sollten besser die Wege entlang der Seen und durch die Täler wählen.

Interlaken ist das Zentrum des Berner Oberlandes. Hier sind die Straßen voller Menschen, die einfach nur die Atmosphäre der Stadt an der Aare genießen, die ihren Anschlusszug erwischen müssen oder einen kurzen Zwischenstopp zwischen Thuner- und Brienzersee eingelegt haben. Am Abend geht es dann ins Casino oder eines der zahlreichen Restaurants. Besonders zu erwähnen ist das Victoria Jungfrau, eines der besten Hotels der Schweiz, das in Interlaken gelegen ist.

Im Westlichen Oberland geht es etwas beschaulicher zu. Das Simmental ist recht verschlafen und lockt mit seiner romantischen Natur vor allem Wanderer an. Doch mit der Ruhe ist es in Gstaad, noch ein Stück weiter des Weges, bald vorbei, denn hier verbringen zahlreiche Prominente aus Film, Fernsehen und dem Showgeschäft ihre Ferien.

Kulinarisches

Egal ob Raclette, Käsefondue, Rösti oder Meringue - in den Restaurants und Gasthöfen des Berner Oberlandes lässt sich gut und lecker essen. Vor dem Betreten des Lokals lohnt ein Blick auf die Speisekarte, denn oft wird der Ausblick mit berechnet, sodass ein Lokal mit etwas schlechterer Aussicht z.T. deutlich günstiger sein kann.

Urlaubsregionen in der Schweiz:

Urlaub in der Schweiz: