Urlaub am Vierwaldstättersee

Text: D. S. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Blick über den Vierwaldstättersee
Blick über den Vierwaldstättersee - Foto: © Corrie - stock.adobe. com

Der Vierwaldstättersee erstreckt sich von Luzern im Nordwesten bis hinunter nach Altdorf im Süden. Dieser Schweizer Binnensee gilt als einer der schönsten Seen des Landes und wurde z.B. von Goethe als "Großtat der Natur" beschrieben. Auch Mark Twain zeigte sich bei seiner Reise durch die Schweiz beeindruckt von diesem Gewässer. Schiller schließlich nahm sich der Sache Wilhelm Tell an und wies dem Viewaldstättersee dabei eine nicht ganz unbedeutende Rolle zu.

Tipps & Infos für einen Urlaub am Vierwaldstättersee:

Die Natur am Vierwaldstättersee

Die Naturlandschaft rund um den See, der größtenteils von Bergen umgeben ist, erfreut sich nicht nur bei den Schweizern großer Beliebtheit. Der etwa 38 Kilometer lange See windet sich auf verschlungene Weise durch die Berge, sodass es nicht möglich ist von einem Ende des Sees bis zum anderen Ende des Sees zu blicken. Der Vierwaldstättersee wird vom Fluss Reuss durchflossen, der den See bei Luzern wieder verlässt. Dort überspannt die mächtige Kapellbrücke den Reuss.

Was kann man am Vierwaldstättersee erleben?

Einen unvergleichlichen Eindruck erhält man bei einer Fahrt mit einem der zahlreichen Seeschiffe, die nach einem festen Fahrplan zwischen den verschiedenen Orten entlang des Ufers verkehren. Besonders beliebt sind die Raddampfer, die allerdings zunehmend durch modernere Motorschiffe ersetzt werden. Natürlich gibt es am Ufer des Vierwaldstättersees zahlreiche Seebäder, in denen im Sommer Erfrischung möglich ist. Aber Achtung: Das Seewasser ist auch im Sommer nicht sonderlich warm! Auch andere Wassersportarten wie Segeln und Surfen können Sie bei einem Urlaub am vierwaldstättersee ausüben.

Urlaubsregionen in der Schweiz:

Urlaub in der Schweiz: