Unterkünfte in Oldenburg

Redaktion: K. F. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Familie in einem Hotel
Gut übernachten in Oldenburg - Foto: © Halfpoint - stock.adobe. com

Wer Oldenburg besuchen möchte, hat mehrere Möglichkeiten. Die Stadt ist mit dem Auto, der Bahn und dem Schiff zu erreichen. Sie können die Stadt auch mit dem Fahrrad erkunden. Dazu können Sie sich an zwei Stellen Fahrräder ausleihen und die vielen Fahrradwege abradeln. Besuchen Sie doch mal eines der drei Naturschutzgebiete (Bornhorster Huntewiesen, Everstenmorr und Bahndammgelände Krusenbusch). Nach so viel Bewegung braucht man Ruhe. Bleiben Sie doch einfach über Nacht! Hier finden Sie einige Unterkünfte in Oldenburg:

Wissenswertes über Oldenburg

Bei einem Besuch in Oldenburg sollten Sie auch den Hauptbahnhof, den Pulverturm und die Wassertürme besichtigen. Wer sich für Kultur interessiert, sollte auch das Oldenburgische Staatstheater, das UNIKUM (Theater studentischer Theatergruppen) und das Theater Laboratorium (Figurentheater) besuchen. Natürlich gibt es in Oldenburg auch viele Museen zu besichtigen. Das Landesmuseum Oldenburg im Schloss, das Landesmuseum für Natur und Mensch, das Stadtmuseum und das Computer-Museum sind nur einige davon. Des Weiteren kann man auch Brücken, Sakralbauten, Türme und andere Bauwerke besichtigen. Weitere Sehenswürdigkeiten in Oldenburg

Städte in Deutschland:

Urlaub in Deutschland: