Schienenverkehr in der Schweiz

Redaktion: K. F. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Zug in der Schweiz
Mit dem Zug zum Matterhorn - Foto: © olimpiupop - stock.adobe. com

Die Schweiz ist das Land mit dem dichtesten Eisenbahnnetz (122 m / km²). Eigentlich ist jeder Ort an das Netz angeschlossen, so dass man mit dem Zug bequem durch die Schweiz reisen kann.

Bekannte Züge in der Schweiz:

Wissenswertes über den Schweizer Schinenverkehr

Sehr beliebt ist natürlich gerade bei Touristen eine Fahrt mit dem Glacier Express. Dieser fährt von Zermatt nach St. Moritz - zwei wunderschöne Orte, die man unbedingt gesehen haben sollte. Auch der Bernina Express ist bei Urlaubern sehr beliebt. Als einziger Zug in der Schweiz überquert er die Alpen. Die Strecke führt von Chur nach Tirano. Auf dem Weg werden 55 Tunnel, 196 Brücken und Steigungen bis zu 70 Promille überwunden.

Da es in der Schweiz viele Berge gibt, spielen die Seilbahnen eine sehr wichtige Rolle. Es gibt Standseilbahnen (zum Beispiel die Schatzalpbahn von Davos zur Schatzalp), Luftseilbahnen, Gondelbahnen und Sesselbahnen. Diese gehören aber nicht zur Schweizer Eisenbahn und somit muss hier ein gesonderter Tarif gezahlt werden.

Wer sich für Züge interessiert, sollte auch mal die Draisinen Sammlung Fricktal, das Bahnmuseum Kerzers/Kallnach, die Museumsbahn Blonay-Chamby oder das Verkehrshaus in Luzern besuchen.
Lesen Sie auch: Tipps für Zugreisen

Verkehr in der Schweiz:

Urlaub in der Schweiz: