Startseite Urlaubsländer Urlaubsreisen Tipps & Infos Blog Suche Datenschutz Impressum

Wie Campingplatz finden?

Der Sommer steht vor der Tür und somit die Freiluftsaison für alle Campingliebhaber. Ob Single oder Familie - bevor das Zelt aufgeschlagen oder der Wohnwagen abgestellt wird, steht die Suche nach einem geeigneten Auf dem Campingplatz Den richtigen Campingplatz finden ist gar nicht so leicht
Foto: © robepco
Campingplatz. Diesen zu finden kann einfach oder schwierig sein, je nachdem, welche Ansprüche man hegt.
Mehr Tipps für den Campingurlaub

Tipps für die Campingplatzsuche

Urlaub in der Natur - mit oder ohne Luxus?
Für die einen bedeutet Camping einfach nur eine Isomatte, einen Schlafsack und das morgendliche Vogelgezwitscher unter Bäumen, die anderen brauchen für ihren Urlaub einen Stromanschluss, ein Restaurant auf dem Platz und eine eigene Waschkabine im Sanitärgebäude. So unterschiedlich die jeweiligen Menschen, so verschieden sind auch ihre Ansprüche an einen guten Campingplatz. In der Regel steigen diese an, wenn aus einem Paar eine Familie wird und Kinder mit von der Partie sind. Aber auch Einzelreisende haben natürlich ihre ganz persönlichen Wünsche. So möchte der eine vielleicht nicht auf den täglichen Brötchenservice verzichten oder die Option haben, sich bei "Mistwetter" in einem schönen Aufenthaltsraum aufzuwärmen. Dem anderen ist ein Volleyballfeld oder eine Küche, welche von den Campern mitgenutzt werden kann, wichtig.

Campingführer befragen
Im Internet und auch als Broschüren oder Bücher sind inzwischen einige Campingführer verfügbar, in denen deutschland- oder europaweit viele Plätze gelistet sind. Auf der Suche nach einem geeigneten Campingplatz wird man auch auf der Seite des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. (kurz BVCD) fündig. Zusammen mit dem deutschen Tourismusverband (DTV) bietet dieser ein Klassifizierungssystem an. Campingplätze, welche sich den umfangreichen Kontrollen unterziehen, können mit bis zu 5 Sternen bewertet werden. Neben Sauberkeit und Sicherheit stehen hier vor allem der Service und die Infrastruktur des jeweiligen Platzes im Mittelpunkt.

Auf Empfehlung reisen
Ein guter Campingplatz ist wie ein echter Geheimtipp. Gerade dann, wenn man auf der Suche nach einem idyllisch gelegenen, kleinen Platz ist, kann die eine oder andere Empfehlung von Freunden oder Bekannten Gold wert sein. Fremdenverkehrsverbände oder Campingführer sind bei der Wahl des Urlaubsplatzes eine gute Hilfe, jedoch sagen diese nichts darüber aus, wie es dort wirklich ist. Werden die Sanitäranlagen in der Tat mindestens einmal täglich gereinigt? Ist der Strand wirklich nur wenige Gehminuten vom Zelt entfernt? Bekomme ich beim Platzwart Informationen darüber, was ich alles in der Umgebung unternehmen kann? Sind Hunde herzlich willkommen oder nur geduldete Gäste? Und wie sieht es mit der Kinderfreundlichkeit und den Spielmöglichkeiten aus? Prospekte können vieles angeben, doch leider gibt es in der Realität öfter Abweichungen.

Camping erfordert gegenseitige Rücksicht
Was nützt der schönste Campingplatz, wenn die anderen Urlauber sich nicht an die Spielregeln halten? Da können die Toiletten zweimal täglich gereinigt werden und trotzdem wissen einige Camper nicht um die Benutzung der WC-Bürste. Der Kinderspielplatz ist toll und mit modernsten Spielgeräten ausgestattet, nur die Gruppe Jugendlicher stört, die Tag für Tag ihre Bierflaschen dort zurücklassen. Camping ist nicht mit dem Urlaub im Hotel zu vergleichen. Zelte und Wohnwagen sind hellhörig und Lärm, welcher bis in die Nacht hinein nicht abebbt, kann mehr als störend sein. Die meisten Campingplätze versuchen hier entgegenzuwirken, in dem sie separat gelegene Gruppenplätze anbieten. Doch auch Familien können Lärm verursachen, ebenso wie Hunde, welche der Meinung sind, den Stellplatz bewachen zu müssen. Camping erfordert in vielen Bereichen gegenseitige Rücksicht. Wenn jeder danach lebt, dann wird es für alle ein schöner Urlaub in der freien Natur.
Text: K. L.

Die Campingplätze in diesen Ländern bzw. Regionen sind sehr beliebt: