Festung Kufstein in Tirol

Text: B. L. / Letzte Aktualisierung: 05.09.2020

Festung Kufstein in Tirol
Die Festung Kufstein in Tirol - Foto: © Markus Plank - stock.adobe. com

Als das besondere Wahrzeichen der Stadt Kufstein in Tirol zählt die Festung Kufstein. Sie befindet sich oberhalb der Stadt auf dem Festungsberg und ist eines der imposantesten Bauwerke aus dem Mittelalter.

Die wichtigsten Infos für Ihren Besuch auf der Festung Kufstein:

Adresse:
Festung Kufstein
Festung 2
6330 Kufstein
Tel: +43 53 72/ 66 525
Anfahrt:
Auto: Über A93, A12 bis Kufstein, Parkgaragen in der Nähe vorhanden
Bahn: bis Kufstein, Fußweg

Öffnungszeiten der Festung Kufstein:

Sommer:
April - Ende Oktober: Täglich 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Winter:
November - Ende März: Täglich 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Letzter Einlass: 1 Stunde vor Schließung

Eintrittspreise der Festung Kufstein:

Sommer:
Erwachsene 12,50€
Schüler 6-18 Jahre 7,50€
Studenten (19-25 Jahre) 7,50€
Familien (2 Erw., Kinder) 26€
Gruppe ab 10 Personen 11,50€
Schulgruppen mit Aufsicht 5,50€
Winter:
Erwachsene 11€
Schüler 6-18 Jahre 6,50€
Studenten (19-25 Jahre) 6,50€
Familien (2 Erw., Kinder) 23€
Gruppe ab 10 Personen 10€
Schulgruppen mit Aufsicht 5€

Im Eintrittspreis enthalten ist die Berg- und Talfahrt mit der Panoramabahn, Eintritt in die Museen und zur Sonderausstellung

Geschichte der Festung Kufstein

Zum ersten Mal wird die Festung im Jahre 1205 urkundlich unter dem Namen "Castrum Caofstein" erwähnt. Die damaligen Besitzer waren die Bischöfe von Regensburg. Ludwig VII. von Bayern, der auch Ludwig der Gebartete genannt wurde, verstärkte die Befestigungen ab 1415. Die Stadt sowie die Festung Kufstein wurden im Jahr 1504 von Kaiser Maximilian I. belagert und auch erobert. Nach der Übernahme von Kufstein, ließ der Kaiser die Anlage vollkommen neu errichten und zu einer Festung weiter ausbauen.

Die Bayern fielen im Jahr 1703 in Tirol ein und eroberten dabei die Festung Kufstein. Allerdings erhoben sich die Bauern von Tirol gegen die bayerische Besatzung und die Bayern mussten bereits ein Jahr später wieder abziehen. Durch den Pressburger Frieden zogen die Bayern 1805 wieder in Tirol ein und die Festung sowie ganz Tirol standen wieder unter der bayerischen Herrschaft. Erst im Jahre 1814 wurden Tirol und die Festung Kufstein endgültig österreichisch.

Sehenswertes auf der Festung Kufstein

Heute ist die Festung ein touristisches Highlight im Tiroler Unterland. In der Burg befindet sich die zweitgrößte Freiluftorgel weltweit, die so genannte Heldenorgel. Des Weiteren befindet sich in der Festung das Heimatmuseum von Kufstein. Täglich findet gegen 12.00 Uhr ein Konzert der Heldenorgel statt.

Der Kaiserturm wird vielseitig genutzt, so finden hier unter anderem Ausstellungen von Kunstwerken statt. Ebenfalls kann im Kaiserturm ein Saal für diverse Feiern gemietet werden. Sehenswert sind auch der lange Felsengang und der "Tiefe Brunnen". Konzerte und Veranstaltungen werden auf der Josefsburg geboten, die einen barocken Festungsbau darstellt. Die Josefsburg ist mit einer mobilen Überdachung ausgestattet, damit die Veranstaltungen und Konzerte nicht buchstäblich ins Wasser fallen. Und als ein ganz besonderes Highlight wird das spezielle Ritteressen auf der Festung Kufstein geboten.

Die Panoramabahn zur Festung Kufstein

Mit dem Festungslift oder mit der Panoramabahn gelangen die Besucher auf die Festung Kufstein. Dabei kann während der Fahrt zur Festung der Ausblick auf das Umland genossen werden. Besonders gerne wird auch die Festungswirtschaft aufgesucht, hier wird eine gut bürgerliche Küche geboten. In der Festungswirtschaft befinden sich die Schlosskapelle sowie zwei gemütliche Stuben.

Die Annabatterie

Ebenfalls ist die Annabatterie, der Nutz- und Kräutergarten auf der Burg, sehenswert. Der Garten wurde nach der Gemahlin von Kaiser Ferdinand I. benannt, hier können heute über 100 verschiedene Arten von Pflanzen bewundert werden. Einen herrlichen Ausblick über Kufstein bietet die Carolibastion, aber auch die in Bronze angefertigten Figuren, die die Tanzkunst darstellen, sollte man sich nicht entgehen lassen. Auf der Festung Kufstein befindet sich ein Lebensmitteldepot direkt gegenüber der Kriegsbäckerei.

Sehenswürdigkeiten in Tirol:

Urlaubsregion Tirol:

Urlaubsregionen in Österreich: