Urlaubsregion Niederösterreich

Redaktion: K. F. / Letzte Aktualisierung: 05.09.2020

Die Wachau in Niederösterreich
Die Wachau in Niederösterreich gehört zum UNESCO Weltkulturerbe - Foto: © emperorcosar - stock.adobe. com

Niederösterreich ist das größte Bundesland Österreichs und zugleich auch eine beliebte Urlaubsregion. Denn das Bundesland Niederösterreich umschließt die Stadt Wien - die Hauptstadt des Landes, die auch ein Touristenmagnet ist. Die Region wird in 4 Viertel eingeteilt: Waldviertel, Weinviertel, Mostviertel und Industrieviertel.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Niederösterreich:

Sehenswertes in Niederösterreich

Die Urlaubsregion hat einiges zu bieten. Da wären zum einen die vielen Berge. Der höchste Berg ist der Schneeberg (2076 Meter) und der kleinste ist der Heiligenstein (360 Meter). Zum anderen die Gewässer. Durch Niederösterreich fließt die schöne Donau und es gibt auch einige Seen, viele davon sind Stausee wie zum Beispiel der bekannte Wienerwaldsee. Das besondere aber sind die Naturhöhlen. Es gibt über 4000 in der Region! Zu den größten Höhlen zählen das Ötscherhöhlensystem (über 27 000 m Länge) und die Lechnerweidhöhle (5252 m Länge). Des Weiteren gibt es in der Urlaubsregion auch zwei Nationalparks sowie 23 Naturparks, in denen man einiges über Flora und Fauna von Niederösterreich erfährt.

Natürlich gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten in Niederösterreich! Dazu zählt natürlich die Stadt Wien, die auch viele Tagestouristen anzieht. Aber auch die Wachau, die seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkultur- und naturerbe gehört. Aber auch die Klöster und Schlösser in Niederösterreich sollte man gesehen haben. Ein sehr schönes Ausflugsziel ist beispielsweise die Araburg im Triestingtal. Im Winter kommen die Touristen vor allem wegen den Wintersportmöglichkeiten in die Region.

Urlaubsregionen in Österreich:

Urlaub in Österreich: