Städtereise nach Florenz

Text: D. S. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Dom in Florenz
Dom von Florenz auf der Piazza del Duomo - Foto: © philipus - stock.adobe. com

Eine Reise in die Toskana, sollte immer über oder nach Florenz führen, denn ohne einen Besuch der Provinzhauptstadt geht es einfach nicht. Die Stadt am Fluss Arno ist von großer kultureller Bedeutung, nicht nur für Italien, sondern für ganz Europa. Besonders schön ist Florenz am Abend, wenn die meisten Besucher die Stadt verlassen und langsam Ruhe in den Straßen einkehrt. Diese Atmosphäre ist ideal geeignet für einen gemütlichen Stadtbummel und eine anschließende Einkehr in eines der Restaurants in der Stadt. Bei einem Glas Wein oder einem Campari lässt sich der Abend richtig gut an.

Infos über Florenz:

  • Fläche: 102 km²
  • Einwohnerzahl: ca. 378 000

Die Medici

Die Kunst- und Kulturgüter von Florenz sind untrennbar mit dem Namen Medici verbunden, dem wohl bedeutendsten Adelsgeschlecht Italiens, das in Florenz und der näheren Umgebung ansässig war. Die Medici waren Förderer der Kunstschaffenden wie es in dieser Form ihresgleichen sucht. So kamen auch Leonardo da Vinci und Michelangelo in die Stadt in der Toskana, um nur zwei der berühmtesten Vertreter ihrer Zunft zu nennen.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Florenz:

Wo kann man übernachten in Florenz? Welche Sehenswürdigkeiten sollte man besuchen? Das und vieles mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Sehenswürdigkeiten in Florenz

In der Altstadt von Florenz wird die Bedeutung der Stadt auf dem Gebiet der Architektur deutlich, denn die Gebäude in diesem Teil der Stadt spiegeln den Reichtum der Stadt in besonderer Weise wider. Es sind zahlreiche Bauten aus der Zeit der Renaissance erhalten, die ein ganz eigenes Flair entstehen lassen.

Nicht versäumt werden sollte in Florenz ein Besuch des Palazzo Pitti, der die Privatsammlung der Medici beherbergt und so einen umfassenden Einblick in die Epoche der Renaissance ermöglicht. Allerdings ist der Andrang sehr groß, sodass es empfehlenswert ist, sich bereits frühzeitig anzustellen, um nicht zu viel Zeit in der Warteschlange zu verbringen. Zwischen dem Palazzo Pitti und dem Palazzo Vecchio befindet sich der berühmte Ponte Vecchio, ein überdachter Gang über den Fluss. Es handelt sich um die älteste in Florenz erhaltene Brücke über den Arno, die über und über mit kleinen Läden bebaut ist, sodass sich kaum ein Blick auf den Fluss erhaschen lässt, lediglich durch drei Arkadenbögen ist dies möglich. Es lohnt sich also einfach mal ein wenig durch diese sehr interessante Stadt zu schlendern.

Städte in Italien:

Urlaub in Italien: