Urlaub am Bodensee

Text: M. S. / Letzte Aktualisierung: 05.09.2020

Hafen in Lindau am Bodensee
Blick auf den Hafen in Lindau am Bodensee - Foto: © Fabio Barone - stock.adobe. com

Drei Länder teilen sich sein Ufer, die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz, und als Ausflugsziel oder für Kurzurlaube ist er hochbeliebt: der Bodensee, das "schwäbische Meer", drittgrößter Binnensee Mitteleuropas im Alpenvorland. Schon von weitem glitzert und funkelt der See bei Sonnenschein, und die weißen und bunten Segel der flotten Schiffe leuchten um die Wette. Ist es warm genug, genießen viele Besucher das Flanieren auf der Uferpromenade, wo ein Cafe und eine Eisdiele an der anderen zu einem gemütlichen und genüsslichen Plausch mit See- und Alpenblick lockt. Vogelfreunde genießen im Frühjahr und Herbst den Anblick tausender Zugvögel, die hier auf dem Weg in die Sommer- und Winterquartiere ausruhen und sich sattfressen. Für Kinder wie Erwachsene bietet der Bodensee zahlreiche Sehenswürdigkeiten und vielfältige Natur. Ein spannender Ausflug führt Familien mit Kindern beispielsweise auf steinzeitlichen Wegen ins Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen. Das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel ist gut, so dass man fast alle Sehenswürdigkeiten per Schiff oder mit Bus und Bahn erreichen kann.

Weitere Tipps für einen Bodensee Urlaub:

Sehenswürdigkeiten am Bodensee

Ob Wildpark in Allensbach, Zeppelin-Museum in Friedrichshafen, das Connyland im schweizerischen Lipperswil mit seinen Delphinen oder die Pfänderbahn in Österreich, die einen bequem auf den 1064 Meter hohen Pfänder mit seiner prachtvollen Aussicht auf den Bodensee und rund 240 Alpengipfel führt - rund um den Bodensee gibt es viel zu sehen und zu tun. Zum Beispiel ein Besuch im Sea Life Center.

Das Sea Life Center

In Konstanz präsentiert das Sea Life Centre in mehr als 30 Süß- und Salzwasserbecken die Flora und Fauna von der Quelle des Rheins in den Alpen bis zu seiner Mündung in die Nordsee bei Rotterdam. Ein begehbarer Tunnel, in dem sich die Besucher zwischen Meeresbewohnern wie Stachelrochen und Haien tummeln, ist sicherlich einer der Höhepunkte dieses Meeresmuseums. An das Sea Life Center ist außerdem das Bodensee-Naturmuseum angegliedert. Dort erfährt man allerlei Interessantes über die Kulturlandschaft rund um den See und ihre reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt.

Sportlich unterwegs am Bodensee

Wer's gerne sportlich mag, kann seinen Ehrgeiz auf einer Radtour um den See befriedigen: Satte 268 Kilometer lang ist der Radweg um den Bodensee und führt fast immer am Ufer entlang, so dass man bei der Mittagsrast die Füße im Wasser baumeln lassen kann. Auch Wanderer kommen am Bodensee auf ihre Kosten: der Bodensee-Rundwanderweg führt um den Ober-, den Unter- und den Überlinger See. Eine Strecke, für die man mehrere Tage braucht. Für Inline-Skater bietet die Bodenseeregion ebenfalls paradiesische Zustände: Wege, die für Radfahrer und Fußgänger ausgeschildert sind, dürfen sie nämlich ebenfalls nutzen. Und da die Gegend sehr flach ist, können sich auch ungeübte Skater auf die Pisten wagen.

Gebirge in Deutschland:

Urlaubsregionen in Deutschland:

Urlaub in Deutschland: