Städtereise nach Luxor

Text: St. H. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Tempel des Hatschepsut in Luxor
Der Tempel des Hatschepsut in Luxor - Foto: © Pedro Amorós - stock.adobe. com

Luxor ist so ungefähr das Extremste, was man sich in Ägypten vorstellen kann. Einerseits gibt es hier erhabene, würdevolle Sehenswürdigkeiten, die viele Jahrtausende alt und weltberühmt sind. Die Tempel und Gräber von Luxor haben durch die Jahrhunderte hindurch die Fantasie von Generationen beschäftigt und sorgen bis heute für Stoff für Romane und Filme. Ihre Namen sind klangvoll und flößen Ehrfurcht ein. Hier liegt das Tal der Könige. Hier hat Howard Carter das Grab des Tutenchamun entdeckt, hier befinden sich die Tempelanlage von Luxor und der Karnaktempel. Hier gibt es aber auch Massen von Touristen und eine Industrie, die sich auf die mehr oder weniger gepflegten Gewohnheiten der Besucher eingestellt hat. Fast Food, billige Herbergen, Souvenirläden voller Ramsch und aufdringliche Händler gehören ebenso zu Luxor wie touristische Fünfsterneattraktionen. Offenbar sind die einen, ohne die anderen nicht zu haben. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, muss aber gesagt werden, dass es Anstrengungen gibt, um die Belästigungen durch Händler zu reduzieren. Diese freiwillige Selbstkontrolle geht in die richtige Richtung, auch wenn sie noch nicht immer wirklich greift.

Infos über Luxor:

  • Staat: Ägypten
  • Einwohnerzahl: ca. 487 000
  • Lage: am Nil
  • Temperatur: ca. 15 - 34 Grad

Einkaufen in Luxor

Vorsicht auch, wenn es in Luxor um Einkäufe geht. Wer ein schönes Andenken mit nach Hause nehmen möchte, der muss es ja nicht unbedingt hier kaufen. Nicht nur, dass das in der überhitzten Atmosphäre des Souqs von Luxor sowieso keinen rechten Spaß macht. Man kann aber darüber hinaus auch fast sicher sein, dass man vom Preis her über den Tisch gezogen wird. Natürlich hat der Touristenrummel nicht nur Schattenseiten. Er gewährleistet auf der anderen Seite ja auch, dass man Luxor relativ preiswert erleben kann. Es gibt zum Beispiel gleich mehrere saubere, günstige kleine Hotels für Rucksackreisende. Man kann auch gut und preiswert in Luxor essen: Wenn man ein wenig sucht, findet man Lokale mit lokaler Küche und kann der US-Kette mit dem großen M beruhigt den Rücken kehren.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Luxor:

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man in Luxor gesehen haben? Das und vieles mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Tipps für eine Reise nach Luxor

Wenn es nur einen Ort auf der ganzen Ägyptenreise gibt, auf den man sich vorbereiten sollte, dann ist dieser Ort Luxor. Denn in Luxor wird man quasi mit der Quintessenz ägyptischer Geschichte konfrontiert und hier kann man die eindrucksvollsten Zeugnisse einer lange verschwundenen Hochkultur besuchen. Das alles ist so monumental, so überwältigend, dass man nicht erst vor Ort beginnen sollte, sich damit vertraut zu machen. Dann wird man nämlich kaum die Bedeutung dessen, was man in Luxor zu sehen bekommt, ermessen können. Nehmen wir zum Beispiel das Tal der Könige, das wohl eindrucksvollste Ausflugsziel, das man von Luxor aus besuchen kann. Die über 60 Gräber, die hier angelegt wurden, befanden sich einst in völliger Abgeschiedenheit. Heute sind fast alle Grabbeigaben geraubt und die Malereien, die einst die Grabkammern geschmückt haben, sind durch den Schweiß der Besucher bereits unwiederbringlich beschädigt. Wenn man ein Gefühl dafür entwickeln möchte, was dieser Ort wirklich einmal bedeutet hat, der muss seinen Tag antizyklisch planen. Die Besucherschwemme kommt stets am Vormittag; es lohnt sich also, den eigenen Besuch frühestens für die Mittagsstunden einzuplanen. Dann sind die Busse bereits wieder weg. Wer gerne früh aufsteht, der macht sich selbst ein Geschenk, wenn er kurz vor Tagesanbruch den Tempel der Hatschepsut erreicht. Von dort aus ist die Aussicht auf das Tal der Könige bei Sonnenaufgang einfach atemberaubend.

Städtereisen in Ägypten:

Urlaub in Ägypten: