Städtereise nach Brisbane - Hauptstadt des Fortschritts

Text: St. H. / Letzte Aktualisierung: 05.09.2020

Blick über Brisbane
Blick über Brisbane in Queensland - Foto: © Tupungato - stock.adobe. com

Brisbane hat es nicht leicht. Auf ihrem internationalen Flughafen kommen die meisten Touristen an, die von der gegenüberliegenden Seite der Erde gestartet sind, um den tropischen Norden Australiens zu bereisen. Brisbane ist das Erste, was sie von Australien zu sehen bekommen und ihren Eindruck von dem Kontinent nachhaltig prägen wird. Die Stadt ist sich dieser Verantwortung bewusst und sie hat dafür in den letzten Jahrzehnten einen rasanten und bemerkenswerten Wandel vollzogen. Heute ist Brisbane nicht nur Ausgangspunkt vieler Australienreisen, die Stadt selbst hat sich zu einem eigenständigen Reiseziel entwickelt.

Infos über Brisbane:

  • Fläche: 5326,7 km²
  • Zeitzone: UTC+10

Die Entwicklung der Stadt

Eine solche Entwicklung war noch bis vor rund 150 Jahren schlichtweg nicht denkbar. Damals wollten alle eigentlich nur eins - raus aus Brisbane, nichts als weg! Die sumpfige Siedlung am Brisbane River war damals nämlich eine strenge Sträflingskolonie, die man am liebsten von hinten sah. Die strategisch gute Lage und die Entwicklung des Landes durch die zunehmende Einwanderung von Europäern bescherten Brisbane aber bald einen völlig anderen Status. 1859 wurde sie die Hauptstadt von Queensland und von da ab war ihr Aufstieg nicht mehr aufzuhalten. Zwischen den modernen Wolkenkratzern, den Malls, Universitätsgebäuden und Industrieanlagen des heutigen Brisbane wirken die Überbleibsel aus der Anfangszeit fast ein bisschen verloren. Heute sind die Häuser der europäischen Einwanderer mit ihren für den Kolonialstil so typischen Holzveranden nicht mehr oft anzutreffen. Wenn man noch eines entdeckt, dann hat es fast musealen Charakter und kann in einem Atemzug mit dem Militärmuseum, der St. James Church und dem Freilichtmuseum "Earlystreet Historical Village" genannt werden.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Brisbane:

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man in Brisbane gesehen haben? Das und vieles mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Sehenswürdigkeiten in Brisbane

So sehenswert das alles auch ist - vor allem Besucher aus Europa kommen nicht wegen der europäischen Vergangenheit nach Brisbane. Wenn sie neben der australischen Gegenwart etwas interessiert, dann die Vergangenheit der Ureinwohner des Landes, der Aborigines. Denn auch sie siedelten einst im Gebiet von Brisbane; aber das war lange vor der Zeit der ersten Einwanderer. Brisbane zolltihnen Respekt, indem viele Stadtteile nach Stämmen der Ureinwohner benannt wurden sowie auch einige Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört auch Australiens größte subtropische Parkanlage, der "Mount Coot-tha", was übersetzt so viel wie "Berg des Honigs" bedeutet. Auf 220 Hektar entfalten sich hier im hügeligen Hinterland Brisbanes Flora und Fauna von Queensland. Die spektakuläre Anlage ist ein Muss für jeden Reisenden. Vom höchsten Punkt aus, an dem natürlich Cafés, einen Kiosk und alle möglichen anderen touristischen Einrichtungen gibt, hat man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Besonders schön ist das am Abend, wenn Millionen von Lichter funkeln.

Das Wildlife von Brisbane

Auch im Kern von Brisbane hat sich ein wenig "Wildlife" erhalten können. Dafür sorgen mehrere Zoos, eine Auffangstation für verletzte Koalabären und von den vorgelagerten Inseln North Strandbroke Island und Moreton Island kann man sogar mit etwas Glück Delfine und Wale beobachten. "Wildlife" ganz anderer Art bietet das Nachtleben von Brisane mit seinen lebhaften Clubs und Discos. Wer es etwas zahmer mag, besucht die interessanten Märkte. Am Wochenende gibt es in Brisbane zum Beispiel einen Nachtmarkt nach fernöstlichem Vorbild. Auf dem Kunsthandwerkermarkt kann man Produkte aus der lokalen "Crafts"-Szene erwerben; auch Aborigines verkaufen hier.

Wer von Brisbane aus Australiens tropischen Norden erkunden will, der sollte also auf jeden Fall ein paar Tage für die Stadt selbst mit einplanen. Vielleicht machen Sie auch einen Abstecher zum Great Barrier Reef.

Städtereisen nach Australien:

Urlaub in Australien: