Städtereisen nach Indien

Redaktion: K. F. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Städte in Indien: z.B. Mumbai
Mumbai ist eine der bekanntesten Städte in Indien - Foto: © Malgorzata Kistryn - stock.adobe. com

Denkt man an Reisen nach Indien fällt einem meist der Himalaya ein. Dieses Gebirge ist das höchste der Welt und besonders für Bergsteiger eine echte Herausforderung. Doch Indien hat auch einige interessante Städte. Zum Beispiel die größte Stadt des Landes - Mumbai. Hier finden Sie viele Tipps und Infos für Städtereisen nach Indien:

Die bekanntesten Städte in Indien

Die größten indischen Städte

In Mumbai befinden sich zwei Baudenkmäler, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Der Chhatrapati Shivaji Terminus (ein Bahnhof) und die Höhle von Elephanta. Auch die Hauptstadt des Landes - Neu-Delhi hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sehenswert ist unter anderem das Nationalmuseum, das India Gate und der Lotustempel. Die drittgrößte Stadt ist Bangalore. Sie wird auch Gartenstadt genannt, da es hier viele Parks gibt. Sehenswert sind der Lal Bagh (ein Park mit einem Glashaus) und der Iskcon-Krishna-Tempel.

Unterwegs in Indien

Der wichtigste Verkehrsweg in Indien ist die Straße. Sollten Sie sich ein Auto mieten wollten, denken Sie daran, dass in Indien Linksverkehr herrscht! Auch die Eisenbahn ist in Indien ein wichtiges Beförderungsmittel. Immerhin hat das Land das zweitlängste Eisenbahnnetz. Der Flugverkehr nimmt eine immer größere Bedeutung an. Da das Land so riesig ist, ist man mit dem Flugzeug oft am schnellsten am Zielort. Die wichtigsten Flughäfen sind der Indira Gandhi International Airport in Delhi und der Chhatrapati Shivaji International Airport in Mumbai. Während ihrer Reise sollten Sie auch mal die indische Küche probieren. Sie ist sehr vielfältig.

Urlaub in Indien:

Urlaubsländer: