Das Internet im Flugzeug kommt

Ein Flugzeug am Himmel

Über den Wolken heißt es für Reisende bislang, Smartphone, Notebook und Tablet entweder ganz auszuschalten oder den Flugmodus zu nutzen. Dass sich der Wunsch zahlreicher Fluggäste nach Internet im Flieger jedoch immer deutlicher zeigt, haben die beiden Unternehmen Telekom und Immarsat nun erkannt. Gemeinsam arbeiten sie an einer Lösung, die Fluggästen künftig auch während des Fluges Zugang zum World Wide Web verschaffen soll.

Lange müssen Reisende nicht mehr warten

Dass die Entwicklung funktionsfähiger Internetzugänge in Flugzeugen keine Zukunftsmusik mehr ist, dürfte zahlreiche Touristen und Geschäftsreisende freuen. Wie Immarsat bekanntgab, dürfte das Netz im Flugzeug schon in wenigen Jahren zur Gewohnheit werden. Schon im nächsten Sommer könnte es soweit sein. Dann sollen etwa 25.000 Flugzeuge bereits über einen Internetzugang verfügen. Für Fluggesellschaften steigt dann der Konkurrenzdruck, denn Internet dürfte ein schlagkräftiges Argument bei der Wahl des Anbieters sein.

Umfangreiches System geplant

Telekom und Immarsat wollen eigenen Angaben zu folge ein System entwickeln, das den Flugverkehr in der gesamten EU, der Schweiz und Norwegen mit Internet versorgt. Die Bereitstellung eines möglichst störungsfreien Netzen sollen dabei ein Satellit und insgesamt 300 Stationen am Boden gewährleisten. Sowohl Lufthansa als auch die International Airlines Group haben bereits Interesse bekundet. Wie die Nutzung und der Zugang letztlich erfolgen und ob zusätzliche Kosten entstehen, bleibt bislang unklar. Bei uns finden Sie auch Tipps für Fernreisen!

Foto: © MO:SES