Genuss an Bord? Das denken die Deutschen über Flugzeugessen

Flugzeug am Himmel

Es gibt Menüs, an die Kunden für gewöhnlich geringe Ansprüche stellen. Nebst Krankenhaus- und Mensakost gilt auch Flugzeugessen meist als wenig hochwertig und durchschnittlich schmackhaft. Auch kostenlose Snacks werden immer seltener. Ein Problem scheint diese Tatsache jedoch nicht darzustellen. Wie eine Umfrage des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft ergab, darf beim Flugzeugessen auch weiterhin gespart werden.

Verpflegung über den Wolken eher unwichtig

Durchgeführt wurde besagte Umfrage von der Forschungsgruppe Wahlen. Die Verantwortlichen befragten insgesamt 2500 Männer und Frauen ab 18 Jahren, wobei 1006 Befragte Flugreisende waren. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer, nämlich 51 Prozent, gaben an, Flugzeugverpflegung einen eher geringen Stellenwert beizumessen. Ob kostenlose Erdnüsse oder zahlreiche Wahlmenüs auf der Karte stehen, ist daher keine entscheidende Frage.

Was den Deutschen wirklich wichtig ist

Eines ist nun klar: Es sind andere Aspekte, die über die Zufriedenheit von Fluggästen entscheiden. Auch hier erweist sich die Umfrage als aufschlussreich. So betrachten 97 Prozent der Befragten die Sauberkeit im Flieger als besonders wichtig, während 96 Prozent nicht auf ein gewisses Sicherheitsgefühl verzichten wollen. Freundlichkeit und Sitzkomfort gehören ebenfalls zu den Details, auf die Fluggesellschaften künftig verstärkt achten sollten. Darüber hinaus entscheidet auch die Erreichbarkeit des jeweiligen Flughafens darüber, wie zufrieden Fluggäste wirklich sind.

Lesen Sie auch: Fliegen mit Kindern und Campingurlaub Verpflegung

Foto: © MO:SES