Städtereise nach Bergün

Text: D. D. E. / Letzte Aktualisierung: 11.10.2020

Blick auf Bergün
Blick über Bergün mit dem Gemeindehaus - Foto: © Andreas - stock.adobe. com

Das Bergdorf Bergün, am Fuße des Albulapasses gelegen, zieht Jahr für Jahr die Touristen in seinen Bann. Das aus gutem Grund, denn die herrliche Landschaft und die unberührte Natur haben schon in der Vergangenheit als Filmkulisse gedient.

Infos über Bergün:

  • Staat: Schweiz
  • Kanton: Graubünden
  • Region: Albula
  • Fläche: 145,65 km²
  • Einwohnerzahl: ca. 500
  • Höhe: 1367 m ü. M.

Aus gutem Grund eine Filmkulisse

Auf 1367 Metern Höhe ist das kleine Bergdorf Bergün gelegen. Bekannt wurde es nicht nur als herrlicher Ferienort, sondern auch durch Film und Fernsehen. So war Bergün in den 1990er Jahren der Drehort für die Fernsehserie "Die Direktorin". Auch in den 1950er Jahren diente das Dorf schon einmal als Kulisse - damals wurde hier der erste "Heidi"-Film gedreht. Es wundert kaum, dass dieser Ort immer wieder zur Filmkulisse wurde, allein der prächtige Dorfkern sollte als Grund ausreichen. Hier findet man malerische Engadiner Häuser, die mit herrlichen Erkern und Fresken verziert sind. Ein besonderes Highlight und auch ein Anziehungspunkt für Touristen sind aber die rund 800 Jahre alte romanische Kirche und der Römerturm im Mittelpunkt des Ortes.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Bergün:

Wo kann man übernachten in Bergün? Welche Sehenswürdigkeiten sollte man besuchen? Das und vieles mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Abwechslung in der warmen Jahreszeit

In den Sommermonaten fühlen sich rund um Bergün besonders die Wanderer wohl. Eine Vielzahl verschiedener Themenwege, wie der Bahnerlebnisweg Preda oder der beliebte Heidi-Weg, sorgen bei den Ausflügen in die Umgebung für jede Menge Abwechslung. Gesehen haben muss man die Albulabahn, die das Herzstück der Unesco-Linie RhB zwischen Albula und Bernina bildet. Sie zieht sich durch zahlreiche Tunnel, durch Galerien und Viadukte. Dieses einzigartige Bahnerlebnis erstreckt sich auf rund acht Kilometer. Einen besonders guten Überblick erhält man übrigens im örtlichen Museum. Hier ist die Bahn als Modell aufgebaut und schafft Klarheit über den recht komplizierten Linienaufbau. Neben Ausflügen ins Umland per pedes oder per Mountainbike steht den Besuchern Bergüns auch ein großzügiges Schwimmbad mit Liegewiese zur Verfügung. An heißen Tagen ist so eine Erfrischung immer in greifbarer Nähe.

Ein Mekka für Schlittenfahrer

Wie viele Bereiche in der Schweiz, wandelt sich auch Bergün in den Wintermonaten zu einem beliebten Wintersportort. Neben den klassischen Wintersportarten werden hier besonders die Schlittenfahrer ein Paradies vorfinden. Die Preda-Bergün-Schlittelbahn ist ein echter Klassiker und unter den Schlittenfahrern gut bekannt. Die gesamte Route erstreckt sich über rund sechs Kilometer. Im Gegensatz zu vielen anderen Bahnen kommen hier die Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten: Die Bahn ist bis in die späten Abendstunden voll beleuchtet.

Skigebiet Bergün

Bergün verfügt zusätzlich über ein Skigebiet. Zwei Sessellifte und ein Skilift befördern die Wintersportler am Darlux bequem auf luftige 2552 Meter Höhe. Von hier aus geht es direkt auf eine der gut ausgebauten Skipisten. Freestyler fühlen sich im vielseitig nutzbaren Snowhillpark pudelwohl und können hier ihr Können richtig unter Beweis stellen. In direkter Dorfnähe gibt es zwei weitere Skilifte, mit denen man Anfängerpisten erreichen kann. Diese Pisten sind besonders für Familien mit Kindern geeignet. Weitere Wintersportmöglichkeiten wie Schneeschuhwandern, Winterwandern, Curling oder ein Eisplatz fehlen natürlich auch nicht.

Bergün ist wohl einer der schönsten Orte in der Schweiz und bietet jedem eine Menge Abwechslung - im Sommer genauso wie im Winter!

Städte in der Schweiz:

Urlaub in der Schweiz: