Urlaubsregion Lago Maggiore in Italien

Text: D. D. E. / Letzte Aktualisierung: 05.09.2020

Lago Maggiore in Italien
Blick über den Lago Maggiore - Foto: © Tisato - stock.adobe. com

Im Grenzgebiet zwischen Oberitalien und der Schweiz ist eines der schönsten Urlaubsziele überhaupt gelegen: Der Lago Maggiore. Dieser tiefste See der Schweiz lockt Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber aus der ganzen Welt an. Mit seiner Fläche, die 212 Quadratmeter einnimmt, gehört der Lago Maggiore zu den größten Alpenseen überhaupt. Insgesamt ist er etwa 65 Kilometer lang und durchschnittlich 10 Kilometer breit. Ein Teil des Lago Maggiore befindet sich auf italienischer Seite, die übrige Wasserfläche gehört zur Schweiz. Mit einer maximalen Tiefe von 372 Metern ist er der tiefste See, der in der Schweiz zu finden ist. Für Italien ist er immerhin der zweitgrößte See nach dem Gardasee. Der Fluss Tessin ist es, der den Lago Maggiore hauptsächlich mit frischem Wasser versorgt und gleichzeitig auch den Abfluss darstellt. Der Tessin mündet beim italienischen Magadino. Rund um den Tessin und sein Mündungsgebiet konnte sich über die Jahre ein herrliches Naturschutzgebiet entwickeln, das nicht nur Naturfreunde immer wieder in seinen Bann zieht.

Tipps und Infos für einen Urlaub am Lago Maggiore:

Camping am Lago Maggiore = Erholung in herrlicher Landschaft

Die touristische Infrastruktur rund um den Lago Maggiore ist hoch entwickelt und bildet zugleich die Haupteinnahmequelle der gesamten Region. Zahlreiche kleine Hotels, Pensionen und Ferienhäuser reihen sich neben einigen Campingplätzen am Ufer des Sees auf. Rund um den Lago Maggiore konnten sich im Laufe der Jahre herrliche Naturlandschaften entwickeln, die für jeden Urlauber ein wirkliches Highlight sind. Die kleinen idyllischen Ortschaften spiegeln den Charme und die Ruhe vergangener Zeiten wieder. Auf kulturelle Tradition wird hier noch großer Wert gelegt, die man als Tourist hautnah miterleben kann. Alte Häuser in regionalem Baustil und zahlreiche kleine Kirchen versprühen einen ganz eigenen Charme. Die kleinen Gassen und Wege laden immer wieder zum Bummeln ein, auf einem der belebten Plätze kann man im Schein der südlichen Sonne einen Kaffee oder Cappuccino genießen. Weitere Tipps für den Campingurlaub

Urlaub am Lago Maggiore

Der gesamte Uferbereich des Lago Maggiore ist dicht bewachsen und gerade zur warmen Jahreszeit herrlich grün. Durch regelmäßigen Niederschlag in den Bergregionen ist der Boden rund um den See ein besonders guter Ernährer für diese Vegetation. Am Lago Maggiore selbst dominiert die Sonne und ein sehr mildes Klima. Ideale Voraussetzungen, um per Pedes einen der zahlreichen Wanderwege zu erkunden oder per Mountainbike die Gegend kennen zu lernen. Es lohnt sich, denn es bieten sich immer wieder herrliche Aussichten auf den See und dessen einzigartige Naturlandschaft. Wer seinen Urlaub einmal nicht als Massentourist verbringen will, ist am Lago Maggiore bestens aufgehoben. Zwar ist auch hier der Tourismus der wirtschaftliche Schwerpunkt, dennoch gestaltet sich der Urlaub individuell. Hier geht es einfach ruhiger, individueller und familiärer zu. Die zahlreichen Möglichkeiten, die die Region dem Urlauber bieten, lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Weitere Tipps für den Wanderurlaub

Urlaubsregionen in Italien:

Urlaub in Italien: