Startseite Urlaubsländer Urlaubsreisen Tipps & Infos Blog Suche Impressum

Dauercamping - Wohnen auf dem Campingplatz

Nur für zwei Wochen im Sommer auf den Zeltplatz fahren? Immer mehr Menschen ist dies zu wenig und sie entscheiden sich, über viele Monate des Jahres in ihrem Wohnwagen oder Wohnmobil zu leben. Dauercamping wird Dauercamper auf dem Campingplatz Ein Wohnwagen ist ideal fürs Dauercamping
Foto: © Ivonne Wierink
immer beliebter und nicht nur die Generation 50+ ist davon begeistert, sondern auch die jüngeren Menschen zieht es hinaus in die Natur.

Tipps für das Dauercamping

Dauercamping ist nicht gleich Dauercamping. Die einen wohnen wirklich das ganze Jahr auf dem Campingplatz, während für die anderen der Wohnwagen nur als "Sommerresidenz" dient. Liegt die Wohnung unweit des Campingplatzes, so nutzen viele ihr mobiles Heim ähnlich wie eine Gartenlaube und verbringen die Wochenenden gemeinsam mit ihren Freunden und Bekannten auf dem Platz. Je nachdem, wie intensiv das Dauercamping betrieben wird, gestaltet sich auch der jeweilige Stellplatz. So finden sich beispielsweise feste Vor-, Über- oder Anbauten, mit Pflanzen begrünte Bereiche, kleine Zäune und, nicht zu vergessen, Gartenzwerge. Wehende Fahnen lassen erkennen, aus welchem Bundesland die Familie stammt oder für welchen Fußballverein sie schwärmen. Andere wiederum möchten mobil bleiben und verzichten auf den in ihren Augen unnötigen Schnickschnack. Sie wechseln möglicherweise nach einigen Wochen oder Monaten den Platz und machen sich auf zu neuen Ufern.

Die Ausstattung des Wohnwagens

Dauercamping betreiben nicht nur Senioren, sondern auch Singles oder Familien mit Kindern. Je nach Personenanzahl, Häufigkeit der Nutzung und natürlich der finanziellen Möglichkeiten gibt es gravierende Unterschiede in der Größe des Wohnwagens beziehungsweise des Wohnmobils. So kann die Unterkunft schlicht und einfach gehalten, aber auch großzügig und luxuriös gestaltet sein. Kostspielige Wohnwagen lassen in Punkto Komfort keine Wünsche offen. Da kann der Abend durchaus am Kamin bei einem Glas Rotwein ausklingen und anschließend geht es in die extra breiten Betten, welche garantiert einen erholsamen Schlaf garantieren. Moderne Kochmöglichkeiten, eine Spülmaschine sowie eine Waschmaschine lassen den Haushalt auch im Wohnmobil zum Kinderspiel werden. Minimalisten aus Überzeugung oder Personen, welche sich nur einen einfachen Wohnwagen leisten können, nutzen dann eben die in den Gemeinschaftsräumen vorhandenen Möglichkeiten, um diese alltäglichen Dinge zu erledigen. Im Wohnwagen selbst ist eigentlich alles vorhanden, was auch in einem normalen Haushalt selbstverständlich ist. Nur eben alles ein bisschen kleiner. Die Einbauten besitzen nur eine geringe Kapazität und auch das Bad mit Waschbecken, Dusche und WC ist meist etwas beengt. Doch was macht das schon, wenn man dafür jeden Morgen bei Vogelgezwitscher aufwacht und anschließend seinen Kaffee im Grünen trinken kann?

Campingplätze für Dauercamper

In der Regel buchen Dauercamper auf einem Campingplatz für eine längere Zeit (meist über die Sommermonate hinweg oder für jeweils ein ganzes Jahr) einen Stellplatz. Doch es ist durchaus auch denkbar, dass die Campingfreunde sich über den Winter in südlichere Gefilde zurückziehen und dort ebenfalls längere Zeit am Stück bleiben. Das ist das Schöne am Camping - man kann immer wieder den Stellplatz wechseln und ist nicht, wie zum Beispiel bei einem Wochenendgrundstück oder einem Kleingarten, an einen festen Ort gebunden.
Tipps zum Campingplatz finden

Dauercamping - und was ist mit der Wohnung?

Viele Dauercamper fühlen sich auf dem Campingplatz wohler als in ihrer Wohnung und sind in den eigenen vier Wänden nur selten anzutreffen. Dementsprechend besitzen sie dann auch wenig oder keine Grünpflanzen und wenn doch, dann kümmern sich hilfsbereite Nachbarn, Freunde oder Verwandte darum. Sie leeren auch den Briefkasten und informieren bei wichtigen Schreiben. All dies ist natürlich nicht nötig, wenn sich der Campingplatz unweit der Wohnung befindet. Es ist jedoch immer empfehlenswert, die eigene Handynummer zu hinterlassen, damit man im Notfall (Wohnungsbrand, Einbruch etc.) schnell erreichbar ist.

Dauercamping ist Wohnen mitten in der Natur. Und es ist eine Lebenseinstellung. Oder ein ganz langer Urlaub. Oder, oder, oderů
Text: K. L.