Startseite Urlaubsländer Urlaubsreisen Tipps & Infos Blog Suche Impressum

Urlaub in Bulgarien

Seit dem 1. Januar 2007 ist Bulgarien Mitglied in der Europäischen Union. Spätestens seit diesem Termin ist das Varna in Bulgarien Blick auf die Hafenstadt Varna - Foto: © ivp Land für Reisende aus den anderen Mitgliedsstaaten der EU ein attraktives Urlaubsziel geworden. Die Hauptstadt Sofia ist mit ihren rund 1,2 Millionen Einwohnern das Zentrum des Landes, da in Bulgarien insgesamt nur etwa 7,5 Millionen Menschen leben.

Auch wenn Bulgarien und so auch Sofia für viele Europäer noch weitgehend unbekannt sind, haben Land und Hauptstadt einige Attraktionen zu bieten, die mit Sicherheit in den nächsten Jahren zahlreiche Reisende anziehen werden. Vor allem in Sofia gibt es einiges zu sehen, zum Beispiel das Nationalthater Iwan Wasow, die Banja-Baschi Moschee und das älteste Bauwerk der Stadt - die Rotunde Sweti Georgi im Innenhof des heutigen Sheraton-Hotels.

Sehr großer Beliebtheit erfreut sich auch die Küste des Schwarzen Meeres, im Osten des Landes. Die breiten Sandstrände locken einheimische und seit einigen Jahren auch zunehmend ausländische Badeurlauber an. Der größte Badeort Bulgariens ist Slantschew Brjag was wörtlich übersetzt soviel wie Sonnenstrand oder sonnige Küste heißt. Der große Vorteil der bulgarischen Küste am Schwarzen Meer liegt in den recht niedrigen Preisen für Hotels, Speisen und Getränke. Sodass ein Urlaub an der Schwarzmeerküste durchaus eine Überlegung wert ist, ehe automatisch Mallorca gebucht wird.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Bulgarien

 
Weitere Infos :

 

Wintersport in Bulgarien
Aber auch Wintersportfans kommen in Bulgarien auf ihre Kosten, denn im Land gibt es drei recht bekannte Skigebiete: das Vitoschagebirge in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Sofia, sowie Borovez im Rilagebirge und Pamporovo im Rhodopengebirge. Schnee gibt es in diesen Gebieten in den meisten Jahren zwischen Dezember und Anfang Mai.

Tipps für Touristen
Große Teile von Bulgarien sind allerdings bisher touristisch noch nicht erschlossen, sodass hier Individualreisende auf ihre Kosten kommen. Allerdings sollten bei einer solchen Reise Sprachkenntnisse in Bulgarisch vorhanden sein, da Englisch oder auch Deutsch abseits der touristisch erschlossenen Gebiete nicht vorausgesetzt werden kann.

Die bulgarische Küche
Bei einem Urlaub in Bulgarien, sollte die einheimische Küche unbedingt ausprobiert werden, da sie einige kulinarische Köstlichkeiten beinhaltet, die außerhalb der Landesgrenzen kaum bekannt sind. Zu diesen Gerichten gehören zum Beispiel der Schopska-Salat und Tarator, eine kalte Gurkensuppe.
Text: D. S.